© Förderverein Jagdschloss Stern - Parforceheide e.V., Tel.: 030-80105464, Mail: postmaster@jagdschloss-stern.de.

 

Herzlich willkommen!

Die Parforceheide, mit der noch teilweise erhaltenen Jagdanlage, dem Jagdschloss und dem Kastellanshaus des Königs Friedrich Wilhelm I. aus dem frühen 18. Jahrhundert, ist für Potsdam und seine Besucher aus nah und fern nicht nur ein attraktiver Ort zur Erholung. Hier wird die Geschichte Brandenburg-Preußens lebendig.

Der Förderverein hat sich das Ziel gesetzt, die Parforceheide mit dem historisch wertvollen Jagdschloss und dem Kastellanshaus als interessanten Kulturstandort zu erhalten und als Ort der Erholung und Entspannung dauerhaft zu beleben.

Wir öffnen das Jagdschloss für Besichtigungen, organisieren Wanderungen durch die Parforceheide und führen am Schloss Veranstaltungen durch. Wir unterstützen die Stiftung Preussische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg und treiben den Wiederaufbau historischer Objekte voran.

 

Wir freuen uns, Sie am Jagdschloss Stern begrüssen zu können.

 

 

10 Jahre

Förderverein Jagdschloss Stern-Parforceheide e. V.

 

Saisoneröffnung

am Sonntag, den 27. April 2014, 14 bis 17 Uhr

 

 

Mitglieder des Fördervereins führen Sie durch das Jagdschloss des Königs Friedrich Wilhelm I. und geben Informationen über das ehemalige Jagdgebiet.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wir backen Brot im historischen, wiederaufgebauten Backofen. Die frisch gebackenen Brote können, solange der Vorrat reicht, von den Besuchern für einen Spendenpreis erworben werden.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Im Garten des Kastellanhauses werden Kaffee und Kuchen sowie herzhafte Speisen und Getränke angeboten.

Es spielt das Hornquartett der Städtischen Musikschule „Johann Sebastian Bach“ Potsdam.

 

                       

 

   

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wir laden Sie herzlich ein.

 

 

 

 

 

 

 

      

 

                     

 

                                               

 

 

 

 

 

 

16 Uhr Vortrag im Saal des Jagdschlosses.

Herr Hartmut Knitter, Stadthistoriker, spricht zum Thema: "Potsdam unter Friedrich Wilhelm I.".

Wegen der beschränkten Platzkapazität bitten wir um Voranmeldung: Telefon: 03080105464; E-Mail:postmaster@jagdschloss-stern.de

 

Brotbacken im denkmalgerecht wieder aufgebauten Backofen. Die frisch gebackenen Brote können, solange der Vorrat reicht, von den Besuchern für einen Spendenpreis erworben werden.

 

Selbstgebackener Kuchen, ein deftiger Imbiss und Getränke sind gegen Spende im Garten des Kastellanhauses im Angebot.